Klinik für Vaskuläre Neurochirurgie

Prof. Dr. med. Helmut Bertalanffy ist Direktor des Klinik für Vaskuläre Neurochirurgie am International Neuroscience Institute in Hannover. Seine berufliche Ausbildung absolvierte Prof. Bertalanffy an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg/Breisgau unter der Leitung von Prof. Wolfgang Seeger. Prof. Bertalanffy promovierte 1986 und erwarb die Anerkennung als Facharzt für Neurochirurgie im Jahre 1990. Als Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung in Bonn und der Japan Society for the Promotion of Science in Tokio/Japan, verweilte Prof. Bertalanffy mehr als zwei Jahre an der Neurochirurgischen Klinik der Keio-Universität in Tokio (1990-1992), mit den Hauptarbeitsgebieten der zerebralen und spinalen Mikrozirkulationen
sowie der Schädelbasischirurgie.            

Bei seiner Rückkehr nach Deutschland übernahm Prof. Bertalanffy die Funktion des Leitenden Oberarztes in der Neurochirurgischen Klinik der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen an der Seite vom damaligen Klinikdirektor Prof. Joachim Gilsbach und habilitierte erfolgreich im Jahre 1994. Im selben Jahr wurde ihm von der Friedrich-Wilhelm-Stiftung der RWTH Aachen für herausragende wissenschaftliche Leistungen der “Friedrich-Wilhelm-Preis” verliehen.

Ende 1996 erhielt Prof. Bertalanffy - verbunden mit einer Professur auf Lebenszeit - die Berufung von der Philipps-Universität Marburg auf den Lehrstuhl der Neurochirurgie. Er leitete die Neurochirurgische Klinik zehn Jahre lang als Ordinarius für Neurochirurgie und Klinikdirektor vom Mai 1997 bis Juni 2007. Im Juli 2007 folgte er einem erneuten Ruf auf den Lehrstuhl für Neurochirurgie der Universität Zürich und war dort dreieinhalb Jahre als
Direktor tätig. Durch die Funktion des Direktors, die Prof. Bertalanffy im November 2010 am renommierten International Neuroscience Institute Hannover übernahm, erschaffte er das Zentrum für Vaskuläre Neurochirurgie.

Beruhend auf seine wissenschaftlichen Beiträge auf den Gebieten der Vaskulären Neurochirurgie, der Mikrochirurgie von Hirnstammläsionen
sowie der Schädelbasischirurgie wird Prof. Bertalanffy häufig als Gastredner
an zahlreichen internationalen Kongressen sowie an weltweiten neurochirurgischen Einrichtungen eingeladen.

Prof. Bertalanffy ist Mitglied der Deutschen und der Schweizer Gesellschaften für Neurochirurgie, der Deutschen Akademie für Neurochirurgie, der World Academy of Neurosurgery, der Skull Base und Nominating Committees der World Federation of Neurological Surgeons (ehemaliger Vorsitzender des Nominating Committee der WFNS), des International Advisory Board of the American Association of Neurological Surgeons, der Academia Eurasiana, sowie Korrespondierendes Mitglied der American Academy of Neurological Surgeons und Ehrenmitglied der Rumänischen Gesellschaft für Neurochirurgie.

Er ist Schriftleiter (Editor-in-Chief) der wissenschaftlichen Zeitschrift Neurosurgical Review und begutachtet eingereichte Manuskripte für Neurosurgery, Acta Neurochirurgica, Techniques in Neurosurgery, Neurologia Medico-chirurgica und Zentralblatt für Neurochirurgie.

Die Publikationsliste von Prof. Bertalanffy umfasst über 150 Originalarbeiten in begutachteten Zeitschriften, mehr als 50 Buchkapitel und andere fachliche Beiträge. Er hat über 300 wissenschaftliche Vorträge an diversen Kongressen und Symposien weltweit gehalten. Prof. Bertalanffy ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.